Neujahrsvorsätze
Interior & Trends

Neujahrsvorsätze und wie sie dieses Jahr definitiv klappen

Was passiert mit den meisten Neujahrsvorsätzen wenige Wochen nach Neujahr? – Richtig. Bereits wenige Tage später werden die meisten Vorsätze über Bord geworfen und die alten Routinen und Gewohnheiten schleichen sich wieder in den Alltag ein. Aus diesem Grund halten immer weniger Menschen Neujahrsvorsätze für sinnvoll.

Eine Vielzahl an Ursachen kann das Dranbleiben erschweren. Zu diesen gehören unter anderem, dass zu viele Vorhaben auf einmal angestrebt werden, diese unstrukturiert und in einigen Fällen sogar unrealistisch sind. Zudem sollte die Lebensplanung nicht aufgrund eines Jahreswechsels vorgenommen werden, sondern mit Bedacht, systematisch und ohne  sozialen Druck erfolgen.   

Auch wenn die Neujahrsvorsätze nur in den wenigsten Fällen fruchtbar und somit sinnvoll sind, sind klare Zukunftsvorstellungen und Ziele dennoch notwendig, um im Leben voranzukommen. Schließlich sind Menschen von Natur aus zielorientierte Wesen. Interessanterweise können wir nicht einmal unsere Augen fokussieren, ohne den Blick auf etwas Konkretes zu richten.

Neujahrsvorsätze – der Weg zum Ziel

Nun stellt sich die Frage: Wie gelingt es einem, die Vorsätze stets einhalten zu können? Dazu sind lediglich zwei Schritte notwendig: Zunächst ist es wichtig, das Ziel klar zu definieren und gegebenenfalls in kleinere, realistische Abschnitte einzuteilen. Als Nächstes müssen entsprechende Handlungen ergriffen werden, um dem Ziel stets ein Stückchen näherzukommen. Klingt einfach, doch das Ganze verlangt viel an Disziplin und Durchhaltevermögen. Insbesondere, wenn es darum geht, alte Gewohnheiten zu brechen.

Aller Anfang ist schwer. Doch sobald die ersten Erfolge sichtbar werden, wird das Dranbleiben durch unseren eigenen Körper unterstützt. Sogar die Wahrnehmung kleiner Erfolge bringt positive Emotionen hervor, bei denen das Glückshormon Dopamin ausgeschüttet wird. Dies wiederum dient als ein natürliches Anreizsystem und ist somit viel effektiver als jegliche materielle Belohnung.

5 Tipps zur Visualisierung der Neujahrsvorsätze

Obwohl kein einfacher Weg an der Disziplin und dem Durchhaltevermögen vorbeiführt, gibt es dennoch einige Hilfsmittel, um die Vorsätze für das neue Jahr stets im Auge zu behalten. Für die Zielerreichung sind insbesondere eine klare Formulierung sowie Visualisierung der Ziele wesentlich. An dieser Stelle haben wir 5 kreative Tipps zur Manifestation der Vorsätze festgehalten.   

 1. Flexible Fotowand mit Klebemagnet

Fotowand mit Magnet und Winterstimmung
Flexible Fotowand mit Klebemagnet

Die flexible Fotowand mit einem Klebemagnet bietet viele Vorteile, um die eigenen Ziele noch einmal bildlich festzuhalten. Die Bilderwand ist leicht anzubringen, und zwar ganz ohne Bohren und Hämmern. Weiterhin kann die Anordnung der Motive stets nach Lust und Laune verändert und erweitert werden.

Auf diesem Weg erhält man nicht nur eine Bildcollage seiner guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern sogleich die perfekte Gelegenheit seine Wände zu dekorieren. Die wichtigsten Tipps für die perfekte Wandgestaltung haben wir bereits in einem anderen Beitrag zusammengestellt.

 

Wer jedoch nicht allzu viel Platz zur Verfügung hat, kann auch auf die personalisierten Fotomagneten von myphotobook zurückgreifen.

 2. Fotokalender

Der Fotokalender agiert an der Schnittstelle zwischen kreativer Gestaltung und Planung. Anstatt eines üblichen Kalenders mit den jüngsten Urlaubs- und Familienfotos zum Verschenken, kann der personalisierbare Fotokalender als Inspirationsquelle und Terminplaner für einen selbst dienen. Animierende Motive, wie das eigene Traumhaus, liefern tagtäglich neue Motivation, um weiterzukommen. Die fest eingetragenen Aktivitäten unterstützen dabei, das Ziel stets im Blick zu behalten.

persönlicher Fotokalender
Wandkalender
Fotokalender
Fotokalender

3. Familienplaner

Etwas zweckentfremdet stellt sich der Familienplaner als perfekter Wegbegleiter für die Organisationstalente unter uns heraus. Dieser Kalendertyp eignet sich ideal zur Zielformulierung mit der sogenannten SMART-Methode. Bei der 5-Spalten-Einstellung sollen dafür lediglich, anstelle der Namen der Familienmitglieder, entsprechende Überschriften eingetragen werden: Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch und Terminiert. Schon hat man genug Platz, Monat für Monat seine Ziele systematisch zu formulieren.

Fotokalender Familienplaner
Familienplaner

4. Bullet Journal

Scrapbook
Bullet Journal

Eine kreative Art sich selbst zu organisieren, bietet das Bullet Journal. Dieses vereint in sich: einen personalisierten Kalender, ein Notizbuch, ein Tagebuch und einen Projektplaner. Die Erstellung und Führung eines solchen Journals sind an keine Regeln gebunden. Somit kann dieser ganz individuell und nach eigenen Wünschen gestaltet werden. Alles, was dazu benötigt wird, sind lediglich ein Notizbuch und Stifte.

Für diejenigen, die gerne basteln, bietet ein Scrapbook eine weitere Alternative zur kreativen Visualisierung der eigenen Ziele. Mithilfe von Fotos, Zeitungsausschnitten, Stickern oder sogar selbstgemalten Bildern können eigene Wünsche und Ziele auf kreativste Art und Weise dargestellt werden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

5. Retro Bilder und Fotoabzüge

Auch die einfachen Fotoabzüge dürfen nicht vergessen werden. Besonders Retro Bilder machen es einem einfach, Ziele nicht nur bildlich festzuhalten, sondern diese auch schriftlich kurz und knapp unter den Motiven zu notieren. Zudem ist der Vintage-Look insbesondere in Kombination mit einfachen dekorativen Elementen, wie einer Lichterkette, immer ein Blickfang.

Retro Bilder
Retro Bilder

 

Weitere Ideen, um Neujahrsvorsätze festzuhalten:

 

ein kleiner TischkalenderTischkalender

Mit dem Tischkalender die eigenen Neujahrsvorsätze im Blick behalten.

Kalender gestalten

ThermosflascheThermosflasche

Neujahrsvorsätze in den Alltag integrieren – zum Beispiel auf einer Thermosflasche.

Flasche gestalten

Poster

Persönliche Neujahrsvorsätze auf einem Poster festhalten.

Poster entdecken