Hochzeitseinladungskarten
Fotoprodukt Design

So gelingen die schönsten Hochzeitseinladungskarten

Die eigene Hochzeit – Für diesen großen Tag soll einfach alles besonders schön sein. Bereits die Einladungen zur Hochzeit können einen ersten Eindruck darüber geben, in welchem Stil der große Tag gefeiert werden soll. Das Design, die Farben und auch der Inhalt der Hochzeitseinladungskarten spiegeln wider, was die Gäste erwarten wird. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass die Einladungen mit viel Sorgfalt gestaltet werden und somit die Vorfreude wecken! Die Auswahl an Hochzeitseinladungskarten ist groß. Man kann sie jedoch auch online selbst gestalten. Um einen kleinen Einblick zu bekommen, was es dabei alles zu beachten gibt, kommt hier eine Checkliste inklusive kreativer Ideen.

Vorab: Der richtige Zeitpunkt, um die Hochzeitseinladungskarten zu verschicken

Damit man die Liebe auch wirklich mit allen die auf der Gästeliste stehen feiern kann, ist der richtige Zeitpunkt, um die Hochzeitseinladungskarten zu verschicken, besonders wichtig. Wir empfehlen daher ca. 6 Monate vor dem großen Tag oder gar noch früher mit dem Versand zu beginnen. Eventuell haben ein paar Gäste einen weiten Anfahrtsweg und wollen sich deshalb gerne den einen oder anderen Tag für die Hochzeit frei nehmen und sich zusätzlich rechtzeitig um eine Übernachtungsmöglichkeit kümmern.

Wird die Hochzeit über einen wirklich langen Zeitraum vorher geplant, können vor den Hochzeitseinladungskarten auch noch „Save the Date“- Karten verschickt werden. Somit ist die Chance noch größer, dass auch wirklich alle, die dabei sein sollen, kommen können.

Checkliste:

Mit der folgenden Checkliste können alle Punkte nacheinander abgearbeitet werden. Hört sich zwar mühevoll an, kann aber jede Menge Spaß bereiten. Schließlich handelt es sich um einen oder gar den schönsten Tag im Leben – die eigene Hochzeit. Zudem steigt die Vorfreude mit dem Gestalten schöner Hochzeitseinladungen garantiert noch mehr.

1. Farbkonzept der Hochzeitseinladungskarten

Die Farben für die Einladungen zur Hochzeit halten sich am besten an das Farbkonzept für den großen Tag. Hierzu zählen beispielsweise die Farben der Tischdeko, der Blumen sowie der gesamten Hochzeits-Location. Damit es nicht zu bunt wird, ist es ratsam sich auf eine bis höchstens drei unterschiedliche Farben zu einigen. Pastelltöne oder Naturtöne eignen sich besonders gut für eine Hochzeit im Freien, während sich auffällige Farben besser für eine Indoor-Location anbieten.

Hochzeitseinladungen
Mit diesen und einigen weiteren Farben kann man auf myphotobook schöne Hochzeitseinladungskarten gestalten.

2. Das passende Format der Hochzeitseinladungskarten

Für Hochzeitseinladungskarten gibt es bei myphotobook die Möglichkeit zwischen 7 verschiedenen Formaten zu wählen.  Je nach Umfang des Inhalts kann man sich zwischen Klappkarten in verschiedenen Längen im Quer-oder im Hochformat entscheiden. Für die „Save the Date“-Karten vorab bieten sich aufgrund der kurzen Informationen schlichte Postkarten an.

Tipp: Für ein schönes Gesamtkonzept der Hochzeit können auch Menü- sowie Tischkarten im gleichen Design gestaltet werden.

Hochzeitseinladungskarten
myphotobook bietet eine große Auswahl unterschiedlichster Grußkarten-Formate an.

3. Designauswahl für die Einladung zur Hochzeit

Sobald die Farben und das Format festgelegt sind, kann man sich an den größten Schritt heranwagen: das Designen der Hochzeitseinladungskarten. Wenn die Entscheidung beim Design der Einladungen auf ein schönes gemeinsames Foto von dem Hochzeitspaar gefallen ist, dann empfiehlt es sich ein Karten-Format zu wählen welches den gewünschten Ausschnitt des Fotos abbilden kann. Anschließend können ganz nach Belieben Cliparts, Rahmen und Layouts ausprobiert werden. Designs mit den Anfangsbuchstaben des Paares wirken schlicht und elegant. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Unsere Vorlagen für Hochzeitseinladungskarten können hierbei als Inspiration dienen (diese können auch ganz einfach heruntergeladen und in dem Online Designer von myphotobook als Bild zum Bearbeiten hochgeladen werden):

4. Ein QR-Code auf der Hochzeitseinladung?

Ein QR-Code ist das optimale Helferlein für die Organisation einer Hochzeit. Mit dem Einsetzen eines konfigurierten QR Codes, können Gäste ganz leicht Rückmeldung auf die Hochzeitseinladungskarte geben. Der Code wird dabei einfach mit dem Smartphone gescannt. Die Gäste gelangen so auf eine vom Hochzeitspaar gewünschte Website, auf der sie reagieren können. Oder man nutzt die Möglichkeit und weist mit dem QR-Code auf die Location oder eine Übernachtungsunterkunft hin. Diese Funktion kann individuell auf die Einladungen angepasst werden. Natürlich kann auch hier der klassische Weg gegangen werden und die Telefonnummer oder die Anschrift angegeben werden.

Nach der Hochzeit müssen alle Fotos in einem Fotobuch zusammenkommen. Damit dies genau so schnell geht wie die Gestaltung der Hochzeitseinladungskarten ist hier noch eine 5-Schritte-Anleitung: Fotobuch einfach erstellen im Express-Tempo.

Weitere Produktvorschläge:

 

HochzeitseinladungFotos

Eine weitere tolle Idee ist es, ein separates Foto vom Brautpaar mit in den Umschlag der Hochzeitseinladung zu legen.

Zu den Fotos

 

HochzeitseinladungenFotobuch Leinen 30×30

Ein Fotobuch mit Leinen Cover ist der perfekte Ort die schönsten Hochzeitsfotos zusammenzuhalten. 

Fotobuch Leinen

 

HochzeitseinladungWandbilder

Das schönste Foto der Hochzeit sollte in den eigenen vier Wänden einen besonderen Platz an der Wand bekommen.

Wandbilder entdecken