Farbpsychologie in der Einrichtung nutzen
Fotoprodukt Design,  Interior & Trends

Farbpsychologie in Räumen wirkungsvoll einsetzen

Fast jeder Mensch kann seine ganz persönliche Lieblingsfarbe benennen. So bestimmen Farben seit der Kindheit mit darüber, ob wir einen Gegenstand anziehend oder uninteressant finden. Warum ist das so? Wir sind der Farbpsychologie auf den Grund gegangen und geben tolle Tipps und Ideen, wie Farben wirkungsvoll im eigenen zu Hause eingesetzt werden können.

Was ist Farbpsychologie?

Aber zuerst: Was bedeutet Farbpsychologie überhaupt? Farben können uns Menschen beeinflussen. Sie entscheiden darüber, wie wir Dinge wahrnehmen und was wir empfinden. Jede Farbe steht für eine bestimmte Bedeutung. Diese Farbpsychologie können wir uns zunutze machen – nicht zuletzt in der Einrichtung unserer eigenen vier Wände. Schließlich möchten wir uns zu Hause rundum wohlfühlen. Farben spielen dabei eine entscheidende Rolle.

4 Farben im Blick – Wirkung und Einsatz in der Einrichtung

Wir haben uns vier der sechs Grundfarben gegriffen und ihre Wirkung genau unter die Lupe genommen. Im Fokus stehen die Farben Blau, Grün, Gelb und Rot. Jede von ihnen hat ihren ganz eigenen Charakter.

Farbpsychologie Blau

Blautöne von hell bis dunkel
Auswahl an blauen Hintergründen aus dem myphotobook Online Designer

Die absolute Lieblingsfarbe vieler Menschen ist Blau. Ob ein dunkler oder ein heller Ton – die Deutschen lieben die Farbe des Wassers. Kein Wunder! Blau hat vor allem eine sachliche und vertrauensvolle Wirkung. Es handelt sich hier zudem um einen zurückhaltenden und beruhigenden Ton. Aufdringlichkeit bleibt mit einem Blauton fern. Aus diesem Grund sind blaue Farbakzente besonders in Räumen der Erholung äußerst willkommen.

Blau auf Wandbildern
Akzente der Farbe Blau bringen eine angenehme Frische in den Raum und helfen dabei, sich zu entspannen.

Wer also beispielsweise im Wohnzimmer mit der blauen Farbe arbeitet, schafft sich eine erfrischende Oase. Wichtig ist aber, die Farbe Blau nicht zu großflächig einzusetzen. Dies kann schnell zu kühl wirken und sich der Gemütlichkeit entgegenstellen. Der sparsame Einsatz von Blautönen erfährt dagegen starke Beliebtheit. Ob die letzten Urlaubsbilder mit wolkenlosem Himmel und zauberhaften Sandstränden mit türkisblauem Wasser oder aber ein kuscheliges Kissen in einem zarten Pastellblau – die Farbpsychologie von Blau lässt uns förmlich eine frische Brise spüren. Perfekt, um nach einem langen Arbeitstag zu entspannen.

Farbpsychologie Grün

Grüntöne von hell bis dunkel
Auswahl an grünen Hintergründen aus dem myphotobook Online Designer

Viele verbinden mit der Farbe Grün die Hoffnung. Doch das ist längst nicht alles, was dieser tolle Ton zu bieten hat. Denkt man an Grün, beinhaltet die erste Assoziation oftmals Pflanzen. Wie passend! Denn Grün ist außerdem die Farbe des Lebens und symbolisiert das Wachstum. Da Grün zum Teil aus Blau zusammengesetzt ist, kommt auch dieser Farbe wieder eine äußerst beruhigende Wirkung zu. Die zweite Hälfte des Grüns bildet das Gelb. Dieses sorgt dafür, dass Grün in seiner ausgestrahlten Ruhe zugleich etwas Lebendiges versprüht und eine äußerst kraftvolle Note besitzt.

Pflanzen spenden dem Raum Lebendigkeit. Das Grün wirkt besonders wohnlich und trägt zur Erholung bei.

Was bedeutet das für das Thema Einrichtung? Grün bringt eine unfassbare Wohnlichkeit ins Spiel. Daher ist es empfehlenswert, viele Grünpflanzen in den eigenen Wohnraum zu integrieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Stück Natur in Bad, Schlafzimmer oder Küche gebracht werden soll. Jeder Raum bekommt mit ein paar Grünpflanzen einen ganz neuen Charakter. Aber auch an der Wand sorgt die Farbpsychologie von Grün für überzeugende Effekte. Zum Beispiel können sich die Pflanzen im Raum in den Mustern von Wandbildern wiederfinden. Dies sorgt für ein harmonisches und stimmiges Gesamtbild und schenkt dem Zimmer noch mehr Lebensfreude. Wer mehr darüber erfahren möchte, welche Pflanzenarten und Wandbilder sich für welchem Raum eignen, kann auch in unserem Artikel „Wandbilder und Zimmerpflanzen – die perfekte Kombi für jeden Raum“ vorbeischauen.

Farbpsychologie Gelb

Verschiedene Gelbtöne
Auswahl an gelben Hintergründen aus dem myphotobook Online Designer

Die nächste Farbe, um die es gehen soll, ist Gelb. Unverkennbar ist Gelb eine äußerst helle, ja beinahe leuchtende Farbe. Wir Menschen verbinden mit ihr den Sommer und die Fröhlichkeit. Gelb wirkt freundlich, strahlt Leichtigkeit aus und steht für Offenheit. Ihre Auffälligkeit ist nicht zu leugnen. Darum sollte auch bei Gelb immer auf einen gut dosierten Einsatz in der Einrichtung geachtet werden. Zu viel von dieser Farbe strengt das Auge ansonsten zu stark an.

Gelb in der Einrichtung
Wer die Farbe Gelb in seinen Wohnraum integriert, beschenkt sich selbst mit purer Lebensfreude.

Daher sind feine Gelbakzente besonders gut mit neutralen Farben wie Grau zu kombinieren. Das Gelb erhält so den Freiraum, seine Wirkung voll entfalten und für einen modernen Look sorgen zu können. Durch Decken, Kissen, Wandbilder oder andere dekorative Wohnaccessoires ist die Lebensfreude im eigenen zu Hause greifbar. Die Kombination aus Grau und Gelb ist besonders 2021 stark angesagt. Das zeigen auch die gekürten Pantone Trendfarben des aktuellen Jahres. Ultimate Grey und Illuminating heißen hier die Gewinner.

Farbpsychologie Rot

Rottöne
Auswahl an roten Hintergründen aus dem myphotobook Online Designer

Last but not least: Rot. Diese Farbe ist wohl so eindringlich wie keine andere sonst. So viele Bedeutungen Rot auch in sich trägt, eins ist sicher: Diese Farbe verlangt Aufmerksamkeit. Auf der einen Seite wirkt sie leidenschaftlich und liebevoll, steht unmittelbar in Verbindung mit Freundlichkeit und Wohlwollen. Zu viel Rot kann jedoch auch überfordernd, einengend und manchmal sogar aggressiv sein. Darum sollte auch Rot ähnlich wie Gelb von neutralen Farben, wie Schwarz, Grau und Weiß ausgeglichen werden.

Einrichtung in Rot
Ein gesundes Maß an roten Farbakzenten kann wunderbar mit neutralen Tönen wie Grau oder Weiß kombiniert werden. Das Ergebnis ist ein moderner Look, der gleichzeitig für Gemütlichkeit sorgt.

Sofern dies berücksichtigt wird, sind fabelhafte Einrichtungsergebnisse gesichert. Denn Rotakzente sorgen für die nötige Wärme und Gemütlichkeit. Oftmals reichen schon einzelne Dekorationselemente wie ein selbst gestaltetes Wandbild, um mit der Farbe Rot einen tollen Hingucker zu schaffen. Wer dann doch noch ein wenig mutiger sein möchte, kann es auch mit größeren Möbelstücken in der Farbe Rot probieren.

Fotoprodukten mit Farbe Leben einhauchen

Acrylglasbilder für das BadezimmerAcrylglas

Exzellente Farbeffekte erreichen? Das Acrylglasbild von myphotobook macht es möglich.

Acrylglas gestalten

Fotobuch von myphotobookFotobuch

Die letzte Reise liegt schon eine Weile zurück? Dann wird es höchste Zeit, sie im Hier und Jetzt nochmal erlebbar zu machen – mit einem Fotobuch voller Erinnerungen.

Fotobuch gestalten

FotoabzügeFotoabzüge quadratisch

Kreativ werden und die heimischen Wände wirkungsvoll in Szene setzen – jetzt quadratische Fotoabzüge bestellen und mit einer Lichterkette das zu Hause dekorieren!

Fotoabzüge entdecken